Neon-Trend / Mein selbstgemachtes Lieblingsshirt

Ich sage es jetzt einfach mal frei heraus: Ich habe genug vom Winter und von den eisigen Temperaturen! Geht es euch auch so? Jedes Mal, wenn sich die Sonne in diesem Frühjahr mal für ein Stündchen blicken lässt, verbessert sich meine Laune sofort und ich fühle mich, als könnte ich endlich wieder Bäume ausreißen! Aber dieses Glück ist uns leider noch nicht dauerhaft vergönnt gewesen. Da dachte ich mir, wenn der Frühling und die Sonne nicht scheinen, dann scheine ich eben selbst!

Und so kam es, dass als ich in Hamburg nach Stoffen für meine Bachelor-Kollektion geschaut habe, über diesen neon-grünen Jersey stolperte. Gesehen, für gut befunden, gekauft. Am nächsten Tag einen Schnitt erstellt und in 2 Stunden genäht – und da war meine kleine DIY-Aktion schon gelaufen.

Ich liebe es, mir Kleidungsstücke selber zu machen, aber leider komme ich nicht so oft dazu, wie ich gerne würde. Da haben die Kollektionen, die ich für mein Studium kreiere doch Vorrang.

Kombiniert habe ich zu meinem neon-grünen 3/4-Shirt die wie ich finde auch sehr frühlingshafte beigefarbene lange Culotte mit Fransensaum, sowie meine Calvin Klein Jacke und Tasche, die ich beide in New York gekauft habe. Meine geliebten Buffalos runden das Outfit ab.

Das Outfit für den Frühlingsbeginn steht also. Dann heißt es jetzt nur noch abwarten und einen kleinen Sonnentanz tanzen, damit wir auch endlich bald auf unsere dicken Jacken verzichten können!

Eure Juliana