Goldy / Mein Lieblingsschmuck 2019

Im letzten Jahr durfte es mehr Silber- als Goldschmuck sein. Das lag vielleicht auch an den Trends, die parallel liefen, sehr streetstylig und fast ein bisschen punkig waren und zu denen das silber einfach besser passte. Nun heißt es aber: neues Jahr, neuer Schmuck!

Angefangen hat meine Sucht nach goldenen Keypieces mit dem Weihnachtsgeschenk meines Freundes – dem goldenen Choker mit Kugeln in regelmäßigen Abständen. 

Darauf folgte mein Traguspiercing im Januar (das hat mir der nette Piercer Frank aus Nettigkeit geschenkt). Dazu habe ich meine goldenen Ohrringe ausgekramt und durch ein paar weitere trendorientierte Stücke ergänzt. Dazu zählt der Kettenohrring, den man einfach lässig durch mehrere Ohrlöcher fädeln kann und mein absolutes Highlight – der Perlenohrring. Und für den braucht man nicht mal ein Ohrloch! 

Außerdem darf es dieses Jahr auch von allem ein bisschen mehr sein: mehrere Ketten, mehrere Ohrringe, mehrere Ringe – ganz wie es der kürzlich verstorbene Karl Lagerfeld so gerne mochte. Trug er doch zeitweise 19 Ringe an seinen 10 Fingern. War es in den vergangenen Jahren noch mehr die Devise, dass weniger mehr ist, kann man wie schon in 2018 auch dieses Jahr wieder sagen, dass mehr eben das ist, was es bedeutet: mehr.

Eure Juliana