Vienna / My top 9 hotspots

Last but not least und ganz spontan ging es für mich letzte Woche nach Wien – einer Stadt, von der ich schon viel schönes gehört habe, die ich aber noch nie mit eigenen Augen sehen durfte. Das hat sich jetzt geändert und schön war es! Meine Lieblingsorte und -aktionen möchte ich sehr gerne mit euch teilen und habe hier meine Top 10 – Hot Spots zusammengefasst.

1.Einer meiner absoluten Lieblingsplätze in Wien ist der Karlsplatz. Die tolle Karlskirche ist in einem hervorragendem Zustand – bestechend weiß und man kann die Kuppel für wenige Euro begehen und hat einen schönen Ausblick über Wien! Aber Achtung: hier kann man nur mit Bargeld bezahlen! Auf dem weitläufigen Platz ist in der Vorweihnachtszeit auch ein toller Weihnachtsmarkt aufgebaut, da kann man wunderbar drüber schlendern. Vom Karlsplatz aus kann man in kurzer Entfernung das untere und obere Belvedere besuchen.

2. Das wunderschöne Rathaus lässt sich schon von weitem in der Skyline Wiens erahnen. Besonders in der Dämmerung verzaubert sie mit der tollen Beleuchtung vor intensivblauem Himmel. Wer, wie ich, zur Vorweihnachtszeit in Wien ist (übrigens wirklich eine Empfehlung!), sollte unbedingt den Weihnachtsmarkt am Rathausplatz besuchen…

Info: In Wien gibt es eine riesige Zahl an Weihnachtsmärkten und das sogar schon ab Mitte November! Davon ist einer fast schöner, als der andere! Ein besonderes Highlight ist für mich der Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz gewesen, denn neben superleckeren Ständen mit süßen und herzhaften Köstlichkeiten, gibt es viele handwerkliche Stände zu bestaunen. Darüber hinaus sind alle kleinen Gassen individuell dekoriert und man kann Herzen in den Bäumen, Schneemänner auf Plätzen, tolle Weihnachtsbäume und vieles mehr entdecken…

3. Ein ganz imposantes Gebäude ist für mich die Nationalbibliothek! Ganz wunderbar beleuchtet und mit viel Liebe zum Detail (schaut euch mal die tollen zahlreichen Säulen mit schönem Stuck an!) …

4.Okay, etwas gelogen, weil nicht nur ein Hotspot (sorry), dafür aber eine kleine Sammlung: die Kirchen! Fast zu erwarten in Österreich, habe ich schöne Kirchengebäude entdecken können. Diese drei fand ich aufgrund ihrer Atmosphäre, Location, Inszenierung und Architektur besonders sehenswert. Teils bekannt und zentral gelegen, aber auch viele versteckte kleinere Kirchen kann man in Wien entdecken!

5.Darauf haben einige bestimmt schon gewartet: Shopping-Straßen! Von meiner Seite unbedingt zu empfehlen (nicht nur aufgrund der Vielzahl von tollen edlen und wunderschönen Geschäften) sind die Mariahilfer Straße, Kärtner Straße, der Kohlmarkt und Graben.

6. Die Hofburg ist der nächste meiner Lieblingshotspots in Wien. Fast sekündlich düsen Pferdekutschen an den Besuchern vorbei, die das imposante Gebäude, sowie die davonfliegenden Reste von Burgmauern aus drei unterschiedlichen Epochen zeigen. Zu allen Seiten hin erstrecken sich tolle Straßen und Gassen. Auch sollte man unbedingt durch die Hofburg hindurchgehen, sich die Kuppel von unten anschauen und den Park dahinter erkunden!

7.Wien ist ja bekannt, für die tollen Museen und Kunstsammlungen. Nicht nur inhaltlich, sondern auch architektonisch überzeugt hat mich das Albertina

8.Die wohl mit bekannteste und auch eine der sehenswertesten Hotspots für mich ist das Schloss Schönbrunn! Hier kann man nicht nur den Schlosspark und die Gloriette besichtigen, sondern auch die Räume begehen, die originalgetreu aufgebaut wurden. So sieht man nicht nur Innenarchitektur aus der Zeit des Rokokos und Maria Theresias, sondern wirkliche Räume, in denen Franz Joseph I. und seine geliebte Sissi gewohnt haben. Super interessant und für 14,60€ (Imperial Tour) jeden Euro wert! Wer im Sommer da ist, kann außerdem das Labyrinth besuchen – das hätte ich natürlich auch gerne gemacht…Aber dann beim nächsten Wien-Besuch!

9.Für mich mit das genialste an Wien ist das fantastische E-Scooter Angebot! Mittlerweile gibt es drei verschiedene Anbieter, bei denen man sich für nur 15 Cent die Minute einen E-Scooter leihen kann. Damit darf man durch das ganze Stadtgebiet flitzen (mit satten 25km/h) und hat neben der Möglichkeit, Sehenswürdigkeiten so mobil miteinander zu verbinden, auch einen Heidenspaß! Außer 2 Fahrten mit Bus und Bahn habe ich kein anderes Verkehrsmittel benutzt und kann es zu 100% empfehlen! Das beste daran ist, dass die E-Scooter an jeder Ecke zu finden sind und man sie einfach an jedem Ort stehen lassen kann. Geniales Konzept und hoffentlich auch bald in Deutschland!

Über diese 9 Tipps hinaus gibt es natürlich noch unendlich viele mehr in Wien zu entdecken! Lauft einfach los, lasst euch treiben und lasst mich gerne wissen, was euch am Besten gefallen hat und was euch auf dieser Liste noch fehlt!

Eure Juliana