Allgemein Wanderlust

London in 4 Tagen / Teil 1

Gerade zurück aus meinem London Kurztrip, bin ich (bis auf das Wetter, aber das scheint ja üblich zu sein) durchaus begeistert! In nur vier Tagen mit gut geplantem Programm und circa 40 km Laufweg (nicht abschrecken lassen, kein Muss!) habe ich fast alle wichtigen Ecken Londons erkundet. Ein ganz besonderes Highlight hat mich am letzten Tag erwartet, doch dazu später mehr…

TAG 1:

Los ging’s erstmal in Westminster und der Downing Street, wo ich pünktlich um 11 Uhr, nach Ausschlafen und einem English Breakfast, die Wachablösung verfolgt habe. Natürlich musste ich, wie die anderen Touristen auch, ein Foto mit einem netten Soldaten machen und bin mir sicher, dass er innerlich eigentlich ganz entzückt war. Haha, wohl eher nicht nach stundenlangem Stehen und Bewachen.

wLjLfLKBRGaqifQdUnhMcw

Den abgetretenen Soldaten bin ich bis zum Buckingham Palace gefolgt, wo die Queen auch zugegen war, denn die Fahne war gehisst. Trotz längerer Beobachtung habe ich sie durch kein Fenster luken sehen. Naja, schade!

Nicht weit entfernt liegt der Piccadilly Circus, der mich an den Times Square in New York erinnert hat, nur ungefähr 20x kleiner. Trotzdem nett, außerdem sind dort viele Musicals in der Nähe. Welches ich mir wohl angesehen habe? Auflösung erfolgt an Tag 2. Chinatown, Covent Garden und SoHo waren die nächsten Stops: alles kleine Viertel, die ich super charmant fand und in denen ich auch sehr lecker gegessen habe!

IMG_8952

Dann kam ich auch schon am Trafalgar Square an, einem weitläufigen Platz, der bei meinem Besuch von indischer Livemusik erfüllt wurde und einen total multikulturellen Eindruck bei mir hinterlassen hat. Total spannend!

IMG_8774

Schon viele Straßen besucht, hatte ich noch eine der bekanntesten Attraktionen Londons auf dem Plan: Das Coca Cola London Eye. Ganz unterschiedliche Meinungen habe ich vorher darüber gehört und ich muss sagen, ich fand es echt klasse! Zwar hat das Wetter auch hier wieder nicht so hundertprozentig mitgespielt, aber dennoch hat man den Flair der Stadt hoch über den Dächern einfangen können – und viel höher, als ich es mir vorgestellt hatte, denn man beachte, es handelt sich immer noch um ein Riesenrad!

fullsizeoutput_4489
DSC_3836

IMG_8936DSC_3874

Ich glaube man kann auch auf den Fotos erkennen, dass es mir sehr gut gefallen hat! Auch für einen Preis von 25€ kann ich die halbstündige Fahrt weiterempfehlen.

Das London Dungeon, das direkt nebenan ist, fand ich weniger lohnenswert. Zwar war es schön, mal dort gewesen zu sein und einigen Übeltätern der Londoner Geschichte zu begegnen, allerdings fand ich die einzelnen Räume sehr überfüllt und obwohl ich bereits vorher ein Ticket gekauft hatte, musste ich bestimmt noch eine Stunde anstehen, bevor es losging.

Kaputt vom vielen Laufen und Entdecken ging es dann zurück ins Airbnb Zimmer.

Schon gespannt auf Tag 2-4? Die folgen schon ganz bald!

Eure Juliana

20 comments

  1. Oh London ist doch immer wieder schön! Klingt nach einem tollen ersten Tag und ich bin schon auf die weiteren Berichte gespannt, vor allem auch welches Musical du gesehen hast.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    1. Lieben Dank für den netten Kommentar! Ich finde London auch, trotz des so oft schlechten Wetters, superschön!
      So viel vorweg: Das Musical hat einen französischen Titel 😉
      Ganz liebe Grüße nach Norwegen!
      Juliana

  2. Ohje, durch deinen Blogpost merke ich, dass mein letzter London-Trip schon viel zu lange her ist… das muss ich ändern! Ich finde die Stadt super cool.
    Liebe Grüße,
    Emilie von LA MODE ET MOI

    1. Na dann nichts wie hin! 🙌🏻 Ich mag die Stadt auch sehr und hoffe noch öfter Zeit dort zu verbringen 🙂
      Liebe Grüße,
      Juliana

  3. wow, London in nur 4 Tagen, das stelle ich mir echt sportlich vor! aber es wäre wohl auch genau das richtige für mich, denn ich liebe solche Kurztripps, auf denen man immer wieder was Neues entdecken kann!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    1. Ja war es auch, aber rückblickend war es echt perfekt! Wir haben alles mitgenommen und das bei einer Laufstrecke von circa 40km 🙂 hat mega Spaß gemacht!
      Dann viel Spaß beim nächsten Kurztrip! 🤗

      Liebe Grüße,
      Juliana

  4. Meine Liebe,

    oh wie toll! Ich hab jetzt richtig Lust auf einen Städtetrip! Die Kids sind nun auch alt genug, ich glaub das machen wir im Sommer! Danke für die Tipps!

    Liebe Grüße,
    Verena

    1. Liebe Verena,
      Es freut mich sehr, dass ich euch etwas inspirieren konnte 🤗 Ich liebe Städtereisen auch sehr, man kann immer so viel Neues entdecken 😍
      Ganz viel Spaß und liebe Grüße,
      Juliana

  5. Oh wie schön. Ich war leider noch nie in London, aber werde es sicher einmal nachholen.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  6. Liebe Juliana,

    in London war ich bisher nur einmal. Als Schüleraustausch in der Realschule. Daher finde ich deinen Beitrag super interessant und freue mich auf die weiteren Posts dazu.

    Liebe Grüße,
    Mo

    1. Lieber Mo,

      Na dann wird es ja höchste Zeit! Nichts wie hin 🤗 Ich finde es so toll, wie schnell man dort ist und wundere mich immer, wieso man das nicht öfter mal für ein Wochenende macht 🙂 Habe ich mir aber vorgenommen!

      Viele Grüße,
      Juliana

  7. Ein toller Bericht. Ich mag London sehr und dein Bericht macht ganz viel Lust gleich loszufahren. Wunderbar. Und so viele tolle Bilder.
    Lieben Dank und liebste Grüße
    Anja von https://pinkshape.de

    1. Lieben Dank für die netten Worte! Dann kann die Reise ja losgehen 🙂 Ich würde auch gerne sofort wieder hin (hoffentlich bei diesmal besserem Wetter)
      Liebe Grüße,
      Juliana

  8. London ist definitiv eine Stadt die ich unbedingt mal besuchen möchte. Ich nehme es mir jedes Jahr vor, aber irgendwie klappt es nicht. Mal schauen, das Jahr hat ja noch ein paar Monate und spontane Urlaube sind meistens die Besten.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

    1. Das stimmt total! Meinen London Kurztrip habe ich auch dieses Jahr zwei Wochen vorher gebucht :)) Einzuges Manko war, dass die Flüge schon deutlich teurer waren und die guten Airbnb’s und bezahlbare Hotels größtenteils ausgebucht waren. Ein Mittelding wäre für das nächste Mal also nicht schlecht – vielleicht einen Monat vorher zu buchen 🤗

      Viel Erfolg damit und ganz viel Spaß!
      Liebe Grüße,
      Juliana

Leave a Reply

%d bloggers like this: