1 Day Tour / Genua

Buongiorno mal wieder! Während meiner Zeit in Mailand habe ich so viele schöne Städte gesehen, dass ich euch einen Einblick in jede Einzelne verschaffen möchte. Und so steht heute Genua auf dem Programm. Ebenso nicht weit von Mailand entfernt (2-3 Stunden) mit dem Auto oder Zug liegt die schöne ligurische Stadt direkt am Mittelmeer und ist damit der erste Anlaufpunkt aus Mailand, um an der Küste spazieren zu gehen oder sogar an einem der Strände zu baden. Nur so lassen sich doch die heißen italienischen Temperaturen richtig aushalten, oder?

fullsizeoutput_2841.jpeg

fullsizeoutput_283f.jpeg

Genua als achtgrößte Stadt Italiens besitzt 680.000 Einwohner und ist vor allem für die Schifffahrtsindustrie bekannt. Fährt man in die Stadt hinein wird man schon von riesigen Kreuzfahrtschiffen überwältigt und von einem tollen Blick auf das Meer. Genua ist eine längliche Stadt, die sich weit an der Küste entlangschlängelt und so hat man immer wieder eine tolle Sicht. Besonders gut kann man diese genießen, wenn man sich im Bigo in die Höhe transportieren lässt. Direkt am Ufer gelegen ist es eine weiße Stahlkonstruktion, die einen Panoramablick für wenige Euro ermöglicht. Der Wagen, in dem man kranartig hochgezogen wird ist rund und hat zu allen Seiten Glasfenster – oben angekommen fängt sich der Wagen an, langsam zu drehen und man kann sich einen Überblick über die Stadt verschaffen, die übrigens einige Teile als UNESCO Weltkulturerbe geschützt hat.

IMG_7874

fullsizeoutput_2845.jpeg

fullsizeoutput_2844

Man kann in Genua wunderbar am Ufer spazieren, die leckere italienische Küche genießen, oder auch (wer Zeit mitbringt) das weltbekannte Aqarium besichtigen. Ist bestimmt sehr interessant – ich hatte leider nur wenige Stunden in Genua und auch vor kurzer Zeit ein riesiges Aquarium in Chicago besucht, weshalb ich diese Attraktion von meiner Liste strich. Sieht aber von außen sehr interessant aus, das habe ich mir nicht entgehen lassen.

fullsizeoutput_2842.jpeg

Meiner Meinung nach sollte man sich in dieser Stadt einfach etwas treiben lassen, es gibt vor allem im Osten der Stadt superschöne enge Gassen, die darauf warten, entdeckt zu werden. Aber Achtung, es kann sehr hügelig werden – für fußfaule Leute ist die Entdeckungstour weniger geeignet. Dann einfach das Zentrum genießen, die Meerluft einatmen, sich an den Kiesstrand legen und Palmen und Möwen bewundern.

fullsizeoutput_2843.jpeg

fullsizeoutput_2840.jpeg

Eure Juliana


Buongiorno once again! When I lived in Milan I visited so many wonderful cities that I really want to give you an insight in every single one of them. Therefore, I will present you Genova today. Again very close to Milan (2-3 hours by train or car) you can reach the nearest city directly located at the sea. It is a wonderful city for just relaxing, walking through the streets with no aim, or even swim in the Mediterranean Sea. That is the best way to handle these hot Italian temperatures, right?

Genova is the eight-biggest city of Italy with 680.000 people and mostly known for the shipping industry. When you drive to the city center you first of all recognize all the huge  cruise liners in the harbors and you will have a wonderful view to the sea nearly everywhere because Genova is a long but slender city. Especially the Bigo offers you an amazing view for only a few euros. Directly at the seaside there is a big white steel construction like a crane that takes you up in the air in a small carriage with windows. When you reach the top it begins to rotate and you can explore 360° of the city. Parts of the city are also protected by UNESCO.

In Genova you can have a wonderful walk near the seaside, test the delicious Italian kitchen or (who brings more time than me) visit the big aquarium which really sounds interesting. I didn’t visit it because I had just some hours in Genova and have also been to a great aquarium not long ago in Chicago. Maybe I haven’t visited the fish but I saw the building which was quite interesting as well!

I think it is best to explore the city by foot and just walk through as many of the narrow streets as you can – particularly in the East there are many to discover. But attention, if you do not like to walk up and down some hills maybe you should stay in the city center – that is more comfortable (but a bit more boring but beautiful as well). You should enjoy the palm trees and beaches anyway and – different from Milan – observe flying sea-gulls instead of annoying pigeons!